ENTSPANNUNG & ACHTSAMKEIT

Die Kurse und Workshops werden individuell angepasst und setzen sich aus den unten angeführten Themenblöcke zusammen. Ziel ist es, achtsamer zu sein - im Umgang mit uns selbst und unseren Gedanken. Mit unseren Verhaltensmustern, Mitmenschen und der Umwelt. Aber auch mit den Aufgaben und Herausforderungen, die das Leben bereithält - damit wir diesen entspannter entgegentreten können. Beispiele aus der Praxis machen verständlich, wo und warum uns das Thema betrifft. Sie sorgen für Aha-Erlebnisse, während  sich zahlreiche Tipps und Tricks einfach in den Alltag integrieren lassen. Entspannungstechniken lassen uns zur Ruhe kommen.

ATEMTECHNIK

Allein mit unserer Atmung haben wir direkten Einfluss auf unser vegetatives Nervensystem, das unter anderem für die Regulation von Herzfrequenz, Blutdruck und Stoffwechsel zuständig ist. 

BEWERTEN & URTEILEN

Sobald wir etwas oder jemanden sehen, bilden wir uns eine Meinung darüber - unbewusst. Konkrete Übungen machen dieses Vorgang bewusst und zeigen, wie unser Körper darauf reagiert.

BODYSCAN

Unser Körper ist unermüdlich für uns im Einsatz - für uns ist das aber zur Selbstverständlichkeit geworden. Bewusst nehmen wir ihn oft erst wahr, wenn er schmerzt. Während eines Bodyscans lernst du, wieder in dich hineinzuspüren und ein besseres Körpergefühl zu entwickeln. 

GEDANKEN LENKEN

Nimm bei gezielten Übungen im wahrsten Sinne des Wortes > hautnah < wahr, wie sich deine Gedanken auf deinen Körper auswirken. Erfahre, wie du erstmal "freundlich annimmst, was kommt" anstatt negativ zu denken.

MEDITATION & IMAGINATION

Positive Vorstellungen senken nachweislich die Muskelspannung. Blende während geführter Meditationen alles um dich herum aus und lasse deine Gedanken treiben – an Orte und zu Erlebnissen, die dir ein gutes Gefühl geben. Weg vom Alltag und den täglichen Verpflichtungen. 

DANKBAR SEIN 

Es ist wissenschaftlich bewiesen: Dankbarkeit fördert die Gesundheit! Man kann nicht zugleich dankbar und unzufrieden sein. Lerne kleine Rituale kennen, die sich einfach in den täglichen Alltag integrieren lassen und  eine neue Sicht auf das Leben eröffnen.

PROGRESSIVE MUSKELENTSPANNUNG  

Ein gesunder Muskel ist auch in Ruhe leicht angespannt. Durch eine bewusste Anspannung  kann anschließend eine vollkommene Entspannung erreicht werden. Während der PMR lenkst du deine Aufmerksamkeit auf bestimmte Muskelgruppen und damit verbundene Empfindungen. 

ROUTINEN ÜBERDENKEN

Wir haften gerne an Altbewährtem fest, da es uns Sicherheit und Kontrolle schenkt. Dabei wird tritt das bewusste Erleben in den Hintergrund - erfahren, wie lebendig es sich anfühlt, Neues auszuprobieren, welche Möglichkeiten sich eröffnen und in welcher Form  es dein Selbstvertrauen stärken kann.

ENTSPANNUNG DURCH BEWEGUNG (GEH-MEDITATION)

Wir müssen uns nicht im Ruhemodus befinden, um entspannen zu können. Insbesondere aktiven Personen fällt es oftmals schwer, „nur dazuliegen und nichts zu tun“. Gezielte Übungen zeigen dir, wie du wieder beweglicher werden und dich auch geistig freier fühlen kannst. 

SELBSTFÜRSORGE

Erst, wenn wir für uns selbst gut sorgen, können wir das auch für andere tun. Aber was tut mir gut? Was macht mir Spaß? Wo bin ich im Flow und vergesse alles um mich herum? Finden wir es gemeinsam heraus.